eBook Reader

Kindle, iPad, Computer etc.

I was planning a series of technical books for a long time already. This is why i got interested into the Kindle and its derivates. Here is some information that I have put together.

hardware

I own a Kindle DX, a Kindle, and I have installed some eBook readers on my iPhone 4, on my iPad 2 and on my various computers, among others a Lenovo V470 laptop, see here.

Each device has its own advantages and disadvantages.

Just for reading, the black/white screen of the two Kindles is very nice. The iPad is faster but its display is dazzling in the sun. The battery life of the iPad is also much shorter than the battery life of the Kindles, especially if one disables the WLAN or 3G of the Kindles.

The Kindle displays are very sensitive. I have broken already one small Kindle and also the big Kindle DX, both within the first year. Amazon replaced them for free, no question asked.

While reading A4 pdf documents is not practible on the small Kindle, it is ok on the Kindle DX. A5 pdf documents are good on the Kindle DX, even in portrait format. A5 pdf documents must be read in landscape format on the small Kindle, switching between the upper and lower half of one page. A bit cumbersome, though.

A4 and A5 documents can be easily read with the iPad, just because one can adjust the zoom with two fingers of one hand.

The Kindle DX is not really a handy device, especially when it is used with a protective cover. It is quite heavy The small Kindle is easy to carry and easy to hold with one single hand.

The iPad is also a bit heavy, but nicer to hold than the Kindle DX. A good reader app is the Kindle App which I use quite often because it is so easy to synchronize with the Amazon collection. Amazon was quite restrictive in the beginning, providing online storage only for  Kindle books that have been purchased on Amazon. Since very recently, Amazon alsoo has a storage for eBooks that are sent to the Kindle devices via email or Whispernet.

eBooks

It pays always out to Google for eBooks because there are often freely availble. If possible, go for the .txt version. They can be best read on the Kindles because they are formatted while reading.

When you purchase a book from Amazon, it usually comes in a good format for all Kindles, even for the small Kindle.

PDF is not a good Kindle reader format, because it can only be read decently on the Kindle DX. 

Here I have listed some sources for freely available eBooks

http://gutenberg.net.au/ (all books available as .txt file)

how to copy a file to the Kindle

pdf format: easiest is to copy it directly via cable to the Kindle DX. Whispernet supports only those e-books for free that have been purchased on Amazon. For all other e-books, one has to pay a fee to Amazon.

Better do not read a pdf on the small Kindle.

I did not yet try out the Kindle app on the iPad together with pdf files. I am usually sending pdf files via email to the iPad - I have a special email account for my iPad - and I open it with some other reader app there. 

.txt format easiest is to copy it directly via cable to the Kindle DX. Whispernet supports only those e-books for free that have been purchased on Amazon. For all other e-books, one has to pay a fee to Amazon.

An easy way to copy the .txt file to the small Kindle is to use the Amazon email system. The file will then be stored in your personal storage on Amazon. Don`t forget to disable the WLan after having received the file, it helps saving battery. You can adjust the settings of the email and Whispernet in your online Amazon account.

 

 

here is what I have collected on my scratch board blog

notit-z-block.blogspot.sg/2011/03/kindle-reader-wirklich-ganz-nett.html

27.03.2011: nun habe ich meinen Kindle schon mehrere Wochen, seit heute nutze ich ihn.

Im Internet gibt es so viele schöne Bücher, völlig frei.

Bei englischsprachigen Büchern hat man gleich das englische Lexikon mit eingebaut, sehr praktisch, wenn man ältere Bücher liest.

Ich lese gerade die "Seven Pillars of Wisdom" von Lawrence von Arabien. Sehr nützlich, denn er verwendet eine sehr ungewöhnliche Sprache. Viele neue Vokabeln ...

Ich habe heute bei www.manybooks.net mindestens dreissig schöne alte deutsche Bücher auf meinen Kindle geladen.

Ganz einfach das. Einfach das eBook speichern.

Danach an @kindle.com schicken, dann trudelt es ein paar Minuten später im besten Kindle-Format auf dem kleinen Rechner ein.

Füher war es ein Nachteil, daß es nicht bei Amazon gespeichert wurde, anders als dort getätigte Käufe. Heute (08/2012) werden alle eBooks gespeichert, die per Email an den Kindle geschickt werden.

hier kommen einige eBook-Quellen
http://www.hongkiat.com/blog/20-best-websites-to-download-free-e-books/ http://lerebooks.wordpress.com/2011/01/10/50-sitios-com-ebooks-gratuitos/

The Kindle supports:
unprotected Mobipocket books (MOBI, PRC),
unprotected MOBI, PRC
natively plain text files (TXT),
Topaz format books (TPZ),
Amazon's proprietary DRM-restricted Kindle format (AZW)
native Portable Document Format (PDF)

HTML, DOC, RTF, JPEG, GIF, PNG, BMP through conversion.

It does not support the EPUB ebook standard.

However there is software available (e.g. Calibre) which can convert a non-DRM EPUB file into the unprotected Mobipocket format that the Kindle can read.

Amazon offers an email-based service that will convert JPEG, GIF, PNG and BMP graphics to AZW Amazon will also convert HTML pages and Microsoft Word (DOC) documents through the same email-based mechanism, which will send a Kindle-formatted file to the device directly for $0.15 per MB or to a personal e-mail account for free.

These services can be accessed by sending emails to @kindle.com and to @free.kindle.com for Whispernet-delivered and free email-delivered file conversion, respectively, but these are services available just for those who bought a true Kindle device, not available for those who just own the digital Kindle application (iPhone, iPad, etc.).

The file that the user wants to be converted needs to be attached to these emails.

All Kindles allow unencrypted .MOBI files (.MOBI, .PRC), .TXT files, or files in .AZW formats to be transferred to the Kindle over a USB connection.

The new Kindle 3 also support PDF e-books and documents, with some limitations (font size changes are not possible, and some PDFs are displayed as images, often forcing the user to scroll horizontally).

Nachtrag 26.5.11: inzwischen habe ich einen Kindle DX. Der ist zum Lesen von pdf-Files einfach besser. Auch wenn man strukturierte Texte lesen möchte, ist es viel einfacher.

Allerdings hat der keinen WiFi-Anschluß, sondern nur den 3G-Anschluß. Das ist ein echter Nachteil.

Wenn man sich nämlich Files zuschickt, wenn man das lästige Synchronisieren per Kabel nicht möchte, dann kostet das richtig Geld. Beim Kindle 3 ist das umsonst.

Den 3G-Anschluß braucht man eigentlich nur, wenn man sich etwas von Amazon herunterladen möchte, das ist - glaube ich - umsonst.

Ich habe ihn jedenfalls deaktiviert. Das macht sich bemerkbar, wenn man .doc-Dateien konvertieren möchte, beispielsweise wenn man Bilder eingebettet hat. Die kann auch das Programm Calibre nicht konvertieren. Nun habe ich das per Zufall herausgefunden, wie das geht. Man schickt sich das auf den Kindle 3 zu, es wird dabei in eine LZW-Datei konvertiert, die sehr brauchbar ist. Von dort holt man sich die Datei auf den Computer und spielt sie von dort auf den KindleDX.

Der Kindle DX ist viel schwerer als der Kindle 3, besonders wenn man den verstärkenden Lederumschlag dran hat, der sicher zu empfehlen ist. Alles in allem wiegt der Kindle DX dann so viel wie ein iPad. Der Vorteil gegenüber dem iPad ist der günstigere Preis und das bessere Display, wenn es darum geht, etwas zu lesen.

Wahrscheinlich ist das iPad die bessere Wahl als der KindleDX. Wenn man nur Texte lesen will, die keine Bilder beinhalten und auch keine strukturierten Informationen, dann ist sicher der kleinere Kindle 3 unschlagbar.

Ich lese gerade "Atlas shrugged" von Ayn Rand auf dem Kindle 3, das ist sehr angenehm.

Nun habe ich übrigens doch drei tragbare Geräte, nämlich den Laptop, den Kindle DX und den Kindle 3. Dazu noch den Desktop-Rechner im Büro, den Desktop-Rechner zuhause, das Laptop meiner Tochter und das Laptop meiner Frau. Und das iPhone 4 für mich und das iPhone 3GS meiner Frau. Mein Sohn hat ein Telefon und meine Tochter auch. Dann haben wir eine PS3 mit Motion-Detektor und Singstar, eine Karaoke-Box aus Brasilien, einen DVD-Player, einen LCD-Fernseher, eine Stereo-Anlage, ein AppleTV und bald eine SingTel Mio-Box für Kabelfernsehen. Wir sind die Bilderbuch-Konsumentenfamilie, was Gadgets angeht, oder?

Irgendwie bin ich nicht sicher darüber, denn ein schönes Buch ist immer noch das beste.

Nachtrag 15.08.12:

Portuguesische Seite mit Links auf Download-Quellen http://lerebooks.wordpress.com/2011/01/10/50-sitios-com-ebooks-gratuitos/

Gutenberg-Projekte

http://gutenberg.net.au/

http://gutenberg.ca/

http://gutenberg.spiegel.de/

Deutsche Klassiker

http://www.minds-online.de/deutsche-klassiker-als-ebooks-zum-kostenlosen-download-bei-amazon/

Besonders erwähnenswert ist das Kindle-Lese-App! Dadurch wird der Kindle-Bereich bei Amazon auch zum interessanten Verlagsstandort! Einfach das Buch dort einstellen, Amazon kümmert sich um den Kopierschutz und um das Inkasso. Einfacher geht es nicht.

Was man wirklich nicht unterschätzen sollte: pdf-Files sind für einen Kindle-Reader wirklich nicht gut, selbst wenn man den KindleDX hat. Bei diesen funktionieren nämlich die Kommentarfunktionen nicht und die Lexikon-Funktion geht auch nicht. Man sollte immer versuchen, die .txt-Version des Files zu bekommen. Die kann man unmittelbar per Kabel auf den Kindle kopieren. Oder per Email.

Mittlerweile gehen beide Adressen *@Kindle.com und *@free.Kindle.com. Oder aber man bekommt das html.file, dann allerdings nicht direkt auf den Kindle kopieren, sondern nur per Email an den kleinen Kindle schicken. Von dort abholen und per Kabel auf dem KindleDX kopieren, denn Zusenden per Wireless kostet Geld.

Nachtrag 16.08.12:

The Kindle Personal Document Service can convert and deliver the following types of documents: Microsoft Word (.doc, .docx) Rich Text Format (.rtf) HTML (.htm, .html) Text (.txt) documents Archived documents (zip , x-zip) and compressed archived documents Mobi book Images that are of type JPEGs (.jpg), GIFs (.gif), Bitmaps (.bmp), and PNG images (.png). Adobe PDF (.pdf) documents are delivered without conversion to Kindle DX, Second Generation and Latest Generation Kindles. Adobe PDF (.pdf) can be converted to Kindle format and delivered on an experimental basis. If the document that failed belonged to one of the above document types, please ensure the document is not password protected or encrypted. Note that the Latest Generation Kindles support password protected PDFs. Helpful tips for personal document attachments: * The file size of each attached personal document should be less than 50MB (before compression in a ZIP file) * The email submitted should not contain more than 25 attached personal documents You can learn more about transferring personal documents to your Kindle in our help pages:

http://www.amazon.com/kindlepersonaldocuments/

Nachtrag 17.08.12:

1. Filetypen

Es ist wirklich so. Es macht nur ganz wenig Sinn, ein eBook als pdf herunterzuladen, um es auf dem Kindle anzusehen.

Man sollte immer zusehen, entweder ein Textorientiertes File zu bekommen, am besten .txt oder .rtf, vielleicht auch .html/.htm oder .doc.

Diese Files optimiert der Kindle selbst und man kann sie auf allen Geräten prima anschauen, solange sie keine Tabellen oder Bilder enthalten.

Oder man besorgt sich ein für den Kindle optimiertes .azw-File. Der beste Kindle-Reader ist das iPad mit dem Kindle-App, auch für pdf-Files, aber es hält nur 8 Stunden und bei Sonnenschein kann man es nicht richtig lesen.

2. Beim Zusenden eines Files an den Kindle per Email wird seit neuestem eine Kopie davon auf Amayon gespeichert.

Sehr praktisch! Damit erspart man sich das herumkopieren zwischen den Geräten. Man kann es von dort auch an alle Geräte versenden, außer an PC-Apps. Auf das iPad kann man sich aber schon etwas zusenden, verstehe das, wer will.

Aktualisierung: 2012/09/01 - 09:32
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen